Artikelformat

Wochenrückblick KW04/2017

5 Kommentare

Viel um die Ohren momentan. Frage mich, wann diese elende Dauermüdigkeit mal aufhört. Das funktioniert so nicht.

Versuche seit Wochen ein gemeinsames Essen mit Freunden zu organisieren, sowas wird auch immer schwieriger. Jetzt hat’s aber geklappt. Burger im Be Real (weißte noch Björn?). Freue mich drauf.

Unwissend über den Holocaust-Gedenktages haben wir uns einen Tag zuvor mit den Kindern über KZs unterhalten, also mehr oder weniger zufällig. Ich war bisher noch in keinem, ist aber ein Muss finde ich. Sollte man meiner Meinung nach auch in Schulen als Pflichtausflug durchsetzen, ist aber vermutlich unrealistisch.

Es gab da diesen Artikel von Martin Weigert, dem wie so vielen die Lust an Social Media verging.  Auf Facebook schrieb ich dazu:

So geht’s mir ja seit einigen Jahren schon. Deshalb ziehe ich mich auch immer mal wieder zurück. Ganz ohne kann und will ich nicht. Aber es ist schon heftig zu sehen, wie vielen es mittlerweile so geht. Grade auch denen, die schon seit Anfang an dabei sind oder die beruflich mit Social Media zu tun haben. Social ist da eigentlich nix mehr.

Björn sieht das alles etwas gelassener. Find ich gut. Er ist ja auch jemand, der den ganzen Mist ehrlich und seit Jahren quasi gleich nutzt, sich dafür oder dadurch nicht verändert. Machen aber eben viele. Da lebt man seinen Followern bei Instagram eine heile bunte Welt vor und in echt sieht alles ganz anders aus. Naja.

Da helfen auch manchmal Filter und Sticker nicht. Die hat Tumblr aber nun. Und zwar in  echt hässlich.  Teste da jetzt übrigens mal meine Gesangsübungen hochzuladen. Bei Soundcloud will man das nicht.

Das große Klauen geht weiter: Facebook macht nach Instagram jetzt selbst auf Snapchat.

Dass das zweite Album  meiner Band jetzt offiziell auf dem Markt ist und somit auch z.B. bei Spotify, könnt ihr vermutlich schon nicht mehr hören oder lesen. Ich bin aber stolz drauf und es gehört somit natürlich auch in den Rückblick. Habe mittlerweile auch alle Texte auf die Website gepackt und zusätzlich zu Genius und Musixmatch, wo wir für den Song FAST FORWARD noch Übersetzungen in weitere Sprachen suchen. Also wenn ihr z.B. griechisch, spanisch, portugiesisch, französisch oder eine sonstige schöne Sprache sprecht, sagt an. Polnisch, türkisch und Schwiitzerdütsch sind bereits angefragt. 😉

Sonntag. Heut kommt Besuch. Ich bin wieder so müde.

Regelmäßige Wochenrückblicke gibt es u.a. auch bei: Björn, Jürgen , Jana, Thomas, Luca, Jörn und Johannes. Viel Spaß!
Magst Du diesen Artikel?
8

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Logan erinnere ich mich an die Be Real Burger Butze. War ein schöner Abend!

    Auf das Album kannst / könnt ihr verdammt stolz sein. Gefällt sogar meiner kritischen Tochter. Besonders „Whodini Packawood“ und „Tapeworms“. Naja, sind irgendwie auch meine Lieblinge.

    BTW: Könntet ihr vielleicht mal bei Qrates https://qrates.com/ mit einem Vinyl durchstarten? Kaufe auch mindestens zwei Exemplare. Danke 🙂

    Der Junior sieht happy aus. Juut so!

    Antworten

    • ich hätte unseren kram auch gern auf vinyl, aber ich glaub das ist unrealistisch, weil es zu wenige abnehmer gibt. müsste auch neu gemastered werden vorher. spreche aber nochmal mit den jungs drüber. vllt das dritte album nur zu download und vinyl und keine cd. das wär auch mal was. aber ich hab selbst keine erfahrung damit.

      Antworten

      • Qrates läuft quasi als Crowdfundig. Man muss nicht in Vorleistung gehen. Das niedrigste Paket liegt bei 100 Platten. Das wäre doch machbar 😉

        Antworten

        • hab ich mir angesehen, aber ich bin ziemlich skeptisch. glaube nicht, dass wir da genügend interessenten zusammenkriegen würden. aber ich mach mich erstmal bei akki, martin und dem label schlau. anderes thema ist die gema, wir dürfen das glaube ich gar nicht mit dem aktuellen album.

          Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.