Artikelformat

Empfehlung für GTD-Tools und Task-Management-Apps (Update)

2 Kommentare

Vorgelesen:

 

Mein Artikel mit dem Titel „Auf der Suche nach dem perfekten GTD- und Projektmanagement-Tool“ aus März 2012 ist hier im Blog nach wie vor der Top-Artikel mit anhaltend hohen Aufrufzahlen jeden Monat. Grund genug sich dieses Themas nochmal anzunehmen nach genau 4 Jahren. So hab ich mir heute nochmal einige Web- und iPhone-Apps angesehen und einen kurzen Vergleich erstellt.

Interessant ist, dass es viele der damals getesteten Apps noch gibt und sie sich teilweise in eine echt gute Richtung entwickelt haben. So sind einige meiner persönlichen Wünsche von damals an solche Tools mittlerweile erfüllt und die entsprechenden Features inbegriffen. Für mich haben sich die Anforderungen nicht wirklich verändert seit dem. Neue überzeugende Sternchen konnte ich am Task-Management-Himmel nicht finden. Zumindest nicht in einem akzeptablen Preissegment oder vielmehr bei Apps, die eine kostenfreie Basisversion anbieten. Mir geht es in erster Linie um Tools für Freelancer oder die Zusammenarbeit in kleinen Teams.

Die Übersicht

Übersicht und Vergleich GTD-Tools

Tabelle bei Google Spreadsheets öffnen.

Wie man sieht kann ich vor allem Wunderlist, Producteev und Trello empfehlen. Alle drei hatte ich in verschiedenen Projekten über eine längere Zeit im Einsatz und sie haben sich bewährt. Flow macht auch einen guten Eindruck, ist aber nach einem Testzeitraum von 15 Tagen nicht (mehr) frei verfügbar. Ähnlich ist es bei Remember the Milk, was lange meine Lieblingsapp war. Die Webapp wurde endlich gestalterisch überarbeitet, aber hier bekommt man wichtige Funktionen wie Synchronisation und Subtasks erst wenn man bezahlt. Die Kosten für Premium-Features sind bei den meisten Programmen niedrig, ich finde aber man kann nicht unbedingt von jedem Team-Partner erwarten, dass er für Orga-Tools Geld bezahlt. Vor allem nicht, wenn man nicht weiß, wie lange man das Tool nutzen wird oder in eben diesem Team zusammen arbeitet.

Nutzt ihr diese oder andere Apps? Allein oder im Team? Wie geht’s euch damit?

 

Alle Links: 

Magst Du diesen Artikel?
5

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Pingback: 9 KW 2016

  2. Schätze ja Asana sehr – und die Slack-Anbindung macht es nicht schlechter 😉 Ziehe Asana da auch Trello vor (was wir nur für die ewige Einkaufsliste nutzen). Bei Asana wäre zudem auch noch die Integration in Google Kalender spannend – so kann man Tasks mit Deadlines im eigenen bzw. angebundenen Kalender sehen.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.