Artikelformat

Moped Update

3 Kommentare

Moped (sowas wie twitter direct messages auf Speed) wird ja meiner Meinung nach unterschätzt. Kürzlich wurde die Website als auch die iPhone App einem Redesign unterzogen. Kommt jetzt frischer und einladender daher. Eigentlich hab ich nichts auszusetzen, außer, dass es immernoch nicht möglich ist Einträge am iPhone zu löschen. Auch in der Weboberfläche ist das sehr versteckt. Klar, Löschen von Daten liegt nicht im Fokus solcher Apps und der Hersteller. Allerdings ist das immer mit das Erste was ich prüfe: Bin ich bei einem Service Herr über meine Daten, kann ich sie löschen, exportieren etc. Denke da bin ich nicht der Einzige. Ich vermisse hier ein slide left/right um Threads und einzelne Beiträge löschen zu können, wie man es aus etlichen anderen Apps gewohnt ist. Just saying.

Nutzen tue ich die App selbst kaum, weil ich keinen direkten Bedarf oder Anwendungsfall hab. Aber ich glaube das ist ein gutes Tool für kleine Teams und interne Gruppendiskussionen in Projekten jeglicher Art. Man kann unkompliziert Bilder, Videos und Standort anhängen. Großer Vorteil: Die Messages landen auch per E-Mail in der eigenen Inbox und können von dort per Reply sofort beantwortet werden. Man muss also nicht zwingend zur App.

Siehe auch:
Weitere Beiträge bzw. Erwähnungen von Moped,
Aktueller Artikel auf the Verge.

Magst Du diesen Artikel?
0

3 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Noch ein Vorteil ist, dass man auch nette Menschen antickern kann, die nicht mal bei Moped registriert sind. @email hidden; JavaScript is required und ab dafür. Ob das so richtig sinnvoll ist, sei mal dahingestellt, aber man könnte theoretisch den gesamten Mailverkehr über und mit Moped laufen lassen … und mit ifttt.com sind bestimmt auch noch verschiedene Spielereien möglich 🙂

    https://ifttt.com/moped

    Antworten

  2. Pingback: Wochenrückblick KW 15-2013 › koblow.com

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.