Artikelformat

Wochenrückblick KW03/2012

5 Kommentare

ausgepowertEine anstrengende Woche liegt hinter mir, hab kaum etwas mitbekommen. Meine mir selbst auferlegten Tagesziele hab ich zum Glück dennoch durchgehend erreicht. Mehr Obst, mehr Wasser, kaum Kaffee, kaum Fleisch, kein Fastfood, kein Alkohol, soviel Sport und Bewegung wie zeitlich möglich. Fitter und wacher fühle ich mich noch nicht, aber vermutlich übertreibe ich auch wieder mit all dem und bin dadurch körperlich wie geistig einfach platt oder noch platter als sowieso schon. „Wo die Seele auftankt“ – das Buch, das ich grad lese – gibt ein paar konkrete Tipps zum Reaktivieren der eigenen Batterie. Schaumama wa? Vielleicht ist ja was Neues dabei. 

Aber ihr wollt ja auch lieber was über den ganzen Web-und-Tech-Klimbim lesen, oder? Na gut. Was in meinen Streams und im Reader so auftauchte ist folgendes:

Neues My_ , ach nee, heißt ja wieder Myspace. Slash assbach. Hübsch, mehr kann ich noch nicht sagen. Auch nicht über Facebook Graph Search, aber die halbe Welt redet darüber, ihr wisst also bestimmt schon mehr als ich. Mega von Herrn K-Punkt Dotcom ist da und EyeEm kommt auch wiedermal hoch, denn plötzlich ist der 19.1. (Stichtag zur Änderung der Instagram-Nutzungsbedingungen) und dank eines Importtools, mit dem man seine Instagrambilder zu EyeEm kopieren kann und dem Versprechen von EyeEm, war in einem Rutsch der ganze EyeEm-Stream voll mit alten Inhalten deiner Kontakte. Eigentlich nett, aber sehr unglücklich gelöst finde ich. Mehr dazu hier. Path hat übrigens immer noch nicht geantwortet, macht mich sauer.

Punktefrau aka Christine Heller sucht einen neuen Job und wird netzweit mächtig unterstützt. Drücke die Daumen!

Kino: Django Unchained ist absolut empfehlenswert! 5/5.

Fitocracy hab ich mal angetestet, nicht zuletzt aufgrund des Roboters Freddy (#robotlove, you know?!). Ist mir aber „too much“ wie der Typ bei Shopping Queen immer zu sagen pflegt. HabitKeeper hat ein Update erfahren, verwirrend, aber tut was es soll mausert sich zu meiner Lieblings-Ziele-Verfolg-App. Quento (via Björn) macht Spaß, ich brauch allerdings ewig für die Berechnungen mit 3 Zahlen, wie wird das erst mit 4 oder mehr? Machinarium schaff ich auch nur mit Cheats. Die Atmosphäre im Spiel ist aber genau mein Fall. Erinnert mich stark an den schönen Laden von Mateo in Neukölln.

Und ihr so? Geburtstage und andere Feste oder sogar Karneval und Fasching schon schön gefeiert? Genießt den Rest des Wochenendes. Füße hoch, Kerzen an, Baden, Spazieren, Durchatmen… kann nie schaden. Los jetzt,… locker machen!

Magst Du diesen Artikel?
0

5 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Bei Eyeem scheint der Instagram-Import bei den meisten beendet zu sein. Die „Timeline“ ist wieder anschaubar.

    Kein Fastfood? Das ist krass … aber wenn es der Sache dient. Respekt 🙂

    Antworten

    • vor allem ist das echt nicht so einfach in dem scheiß industriegebiet in köln. esse ne menge äpfel im moment. ob das alles so gut ist, weiß ich auch nicht.

      Antworten

  2. Kaum Kaffee? Wie machst du das?

    Django Unchained wollte ich mir gestern im Kino anschauen, wegen Erkältung verschoben. Bin so gespannt auf den Streifen!

    Schöne Woche dir!

    Antworten

    • ich trinke ohne ende wasser, manchmal sogar tee. esse äpfel und lenke mich irgendwie ab. 😉 Film ist super, lustig, irgendwann auch blutig aber nicht so horror-splattermässig.

      Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.