Artikelformat

Wochenrückblick KW52/2012

15 Kommentare

Na ihr?! Weihnachten gut überstanden? Danke für die schönen Karten und Briefe. #<3! Wenn man eine Woche aussetzt mit dem Rückblick, sammelt sich auch Einiges an, stelle ich fest. Habe aber auch grade nicht genügend Denkvermögen oder bin noch zu müde um einzuschätzen, was interessant ist oder wichtig. Egal. Es wird schon was dabei sein für euch… 

Frage vorab: Wie lest ihr das hier grade? Im Browser am Rechner? Am iPad? Im Reader? Im Blog selbst? Gern kurz kommentieren oder DM oder Mail, oder iMessage oder Rauchzeichen oder was auch immer euch passt ;D

Fangen wir mal mit den Notizen an, so als Überblick:

Apps:

Design:

  • Pathcamp Logo in der Entstehung (siehe Pics)

Mac-Apps:

  • Skitch 2 durch Update etwas besser jetzt (link)
  • Voila kein Ersatz (link)
  • Unclutter räumt Schreibtisch auf (link)

Netzwerke:

  • Bei Flickr wieder mehr los
  • Posterous Backup (link) (weiter bei G+…)
  • Foursquare Policy Änderungen und 101 (link)
  • Google+ als Path-Ersatz oder -Ergänzung (weiter…)

Gadgets und Hardware:

  • Suche nach Heimnetzwerk-Lösung für Filme, Musik, Bilder (demnächst mehr!)
  • Apple TV nicht meins
  • Vom neuen iMac begeistert. Komme allerdings kaum dran. (siehe Pics)
  • Neuer Staubsauger motiviert durch Transparenz (siehe Pics)
  • Petra ersetzt Senseo (siehe Pics)

Howtos?!:

  • Verschlüsselung von einzelnen Dateien (weiter…)

Filme, Serien und Bücher:

  • Heute abend Breaking Bad 4. Staffel anfangen
  • Mitten in The Walking Dead Season 3 – brutal.
  • Meeting Evil: 3/5
  • The King’s Speech, 2x versucht, dann doch wieder abgebrochen
  • Buch „Kalte Asche“ bekommt 3/5

Last, not least:

  • War zum ersten mal bei Haribo. Geil.
  • Ein paar Fotos
  • Guten Rutsch und alles Gute für 2013

Soweit zum Überblick, jetzt wo nötig noch ein paar Sätze zur Ergänzung.

Cycloramic: Ein Freund machte mich am Freitag auf diese App aufmerksam. Das Testen gab hier einen ziemlichen Wow-Effekt, weil ich so etwas noch nicht gesehen hatte. Man stellt das iPhone aufrecht auf eine glatte Oberfläche und drückt auf „go“. Dann wird mittels Vibration das iPhone immer ein Stück weiter gedreht und dabei aufgenommen. Erstaunlich, aber es fällt nicht um dabei. Wirklich brauchbar ist die App aber warscheinlich nicht. Das ca 30-Sekunden-Video, das dabei rauskommt, ruckelt ziemlich, ist ohne Ton. Animiertes Gif ala Lightt wäre vielleicht passender. Den Spaß waren mir die 89ct aber wert.

Poke von Facebook hat mich tatsächlich auch überrascht. Nette Idee mit den sich-selbst-zerstörenden Nachrichten nach ein paar Sekunden und dem Gimmick, dass der Absender sieht, wenn der Empfänger einen Screenshot der Nachricht macht. Hätte ich Facebook gar nicht zugetraut.

Everpix werde ich nicht kaufen. Es macht einen guten Eindruck erstmal, auch die Apps sind optisch super. Ich hab’s gestern allerdings nicht hinbekommen bestimmte Bilder aus Januar 2012 am iPad zu finden, als ich meiner Mutter etwas zeigen wollte. Das gleiche Problem hatte ich allerdings bei Google+/Picasa, wo ich neben Flickr momentan Bildersets sichere. Das liegt sicher auch an meiner Form der Verwaltung und zeigt nochmal wie wichtig es ist Bilder z.B. zu verschlagworten und sinnvoll zu benennen, was bei G+ nur eingeschränkt möglich ist. Wenn ich aber schon Zeit und Ort weiß, nach 10 Minuten jedoch immer noch nicht gefunden hab, was ich suche, frustriert das sehr. Everpix bringt mir hier momentan keinen Mehrwert.

Habe mir zum Geburtstag Aperture gegönnt, nachdem ich weder mit iPhoto und Picasa, noch mit Lightroom zufrieden war, was die Organisation – vor allem das Veschlagworten – von Bildern angeht. Klappt ganz gut bisher, ich notiere mir aber nebenbei Fragen und Ideen und werde das mal in einem eigenen Beitrag zusammenfassen. Vielleicht könnt ihr helfen… Siehe auch Diskussion auf Google+.

Für privates Sharing mit engem Kreis nutze ich ja Path. Das nervt allerdings immer mal wieder mit Ladeschwächen – vor allem bei Videos, Posts, die nicht durchkommen und dem Fakt, dass es keinen Web- oder Desktop-Client gibt. Will man also wissen, was bei den Lieben so los ist, ist man auf die Smartphone oder Tablet-Clients angewiesen. Nervt u.a. auch zum Schreiben und Kommentieren und hin und wieder hat man kein Smartphone, weil es in der Reparatur ist. Oder man will auf der Arbeit nicht zu sehr auffallen. Jetzt hab ich überlegt die Sachen, die ich bei Path teile, auch für einem kleinen vertrauten Kreis auf G+ einzustellen und tue dies auch schon seit ein paar Tagen. Doof ist nur, dass die, mit denen ich das teilen wollen würde sich gar nicht oder selten auf G+ aufhalten. Da wäre Facebook wohl passender, aber das möchte ich nicht. Nicht wegen Datenschutz und was weiß ich. Ist so ein Gefühl. Ich fühle mich bei Facebook nicht wohl. Weiß noch nicht, wie ich damit umgehe. Vielleicht teste ich es doch mal mit Facebook und schaue, was passiert. Ich will mich niemand aufzwängen, es aber auch denen möglichst einfach machen, die mein Leben interessiert und deren Leben mich interessiert… Bin nicht der Mensch, der sagt: „Wenn ihr das wissen wollt, installiert euch gefälligst Path oder nutzt G+“.

Für die Verschlüsselung von einzelnen Dateien hab ich vor einiger Zeit mal Bitclamp benutzt. Das gibt es allerdings nicht mehr. Siehe G+ Beitrag. Wie macht ihr das? Im Shell wie Moellus? Winni hat da mal nnShare gebastelt, ich hätte allerdings gerne am liebsten eine OSX-Desktop-Lösung. Wobei mir auch wieder einfällt, dass ich BoxCryptor nochmal testen wollte. Bin beim letzten Mal an der Installation gescheitert.

Fotos 

Ich hoffe ihr rutscht morgen gut und gesund ins neue Jahr. Feiert schön, esst und trinkt viel. Lasst es euch gut gehen. Lasst euch nicht von Depressionen verstimmen und genießt lieber die schönen kleinen Momente, die Augenblicke. 2012 war nicht nur schlecht. Für mich war es sogar voller schöner Momente und Erinnerungen, die ich nicht missen will. Ich bin froh, dass ich mir dessen bewusst bin. Alles Gute für euch! Und danke dafür, dass ihr euch die Zeit nehmt z.B. sowas hier zu lesen.

 

Magst Du diesen Artikel?
0

15 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Dir auch einen guten Rutsch in ein hoffentlich gesundes und erfolgreiches Jahr 2013 mit interessanten Beiträgen. Und btw lese dich meistens im Browser. Also, alles Gute!

    Antworten

  2. Hamma! Vielen Dank für diesen umfangreichen Wochenrückblick, den ich gerade im Google Chrome Version 23.0.1271.101 las 🙂

    Dir auch ’nen guten Rutsch … wir sehen uns, demnächst 🙂 #prooost

    Antworten

  3. Chrome 24.0.1312.45 beta. Weil /via Mail. Normalerweise Reeder am 4S. Lese persönliche Blogs immer seltener am Computer und mehr mobil. Am Sofa. Und so. Vielleicht doch mal iPad.

    Bildverwaltung ist bei mir Dropbox. Alles wird hochgeladen und fertig. Allerdings bin ich mehr Schnap(p/s)schussmensch. Wünsche viel Spaß mit Aperture.

    Poke finde ich auch witzig. Und gewagt. Zumindest anders.

    Großes Thema: Path. Als es rauskam als Bildersharing mit maximal 50 Personen habe ich es belächelt. Als 2.0 kam und alles schön und mit mir sehr passenden Vision geliefert wurde, habe ich es zu meinem Liebling erkoren. Die kleine App, die es anders macht. Habe dafür geworben und täglich genutzt. Der Großteil meiner engen Freunde ist dort vertreten. Ich fühlte mich wohl dort. Es kamen Updates. Manche mit netten neuen Features. Aber einige substanzielle Fehler wurden und werden ignoriert. Geschwindigkeit ist ein Problem. Videos und auch Fotos. Traue mich oft gar nicht Videos unterwegs hochzuladen, weil ich nicht weiß, ob sie je durchkommen. Durchkommen. An manchen Tagen wird von bestimmten Kontakten gar nichts dargestellt. Man selbst merkt es erst, wenn man sieht, dass alle Inhalte keine Views haben. Inzwischen ist es soweit, dass ich mich immer wieder um Alternativen umsehe. Teste neue Apps, auch wenn ich wenig Hoffnung habe erneut alle Freunde zum wechseln zu bewegen. Doch soweit ist es noch nie gekommen. Trotz der Probleme bei Path habe ich nichts gefunden, das den Zweck des näher bei meinen engen Freunden zu sein zufriedenstellend erfüllt.

    G+ und FB sind für mich nicht wirklich Optionen, weil die Dinge untergehen. Ich habe auf FB eine gut gepflegte ‘Close Friends’ Liste, mithilfe derer ich privatere Dinge nur mit diesen teilen kann. Zugleich ermöglicht sie mir nur Inhalte von diesen Menschen zu sehen. Das Problem dabei ist, dass alle FB unterschiedlich nutzen. Ich teile nicht nur Dinge für diese kleine Gruppe und somit gehen die besonderen Inhalte unter. Umso mehr in einem gerankten Stream. Lese ich über die Liste habe ich einen guten Freund, der zugleich Fotograf und facebookhyperaktiv ist. Ich könnte ihn hinauswerfen. Aber ich freue mich über die Bilder von seiner Tochter. Dennoch macht er es für mich schwieriger die Dinge von den Menschen zu sehen, die weniger posten. Auf G+ ist es ähnlich. Lediglich über die neuen Communities könnte es besser funktionieren. Doch da ist schon wieder das Problem, dass jeder eine solche erstellen müsste. Oder ich alle meine Freunde, die sich untereinander teilweise gar nicht kennen dazu zu bringen in meinen Freundeskreiskreis zu posten. Eigentlich unmöglich. Und doof. Selbst auf Path gibt es das Problem, dass manche viel aktiver sind als andere. Und ich weiß nicht, wie ich damit umgehen werde. Sollten sie jemals auf mich hören werde ich ihnen ein Limit empfehlen. 3-5 Momente pro Person und Tag. Mit “Burst” Tagen, an denen man unlimitiert posten kann. Man kann jeden Tag zu “Burst” eskalieren, aber Path zeigt das dann auch an. Es gibt Tage an denen so viel los ist, dass man mehr Platz braucht. Aber wenn es jeden Tag ist, gehen die restlichen Freunde unter. Alternativ könnte man aufeinanderfolgende Beiträge von einer einzelnen Person quasikollapsen indem man sie durch links/rechts swipes oder ähnliches anzeigen lassen kann. Da habe ich dann wieder das Problem, dass ich bei Path dagegen bin, dass irgendwie in den Stream eingegriffen wird. Ich weiß es nicht. Ich bin gespannt was kommt und wie du damit umgehst.

    Ich wünsche dir einen wunderbaren Start in das neue Jahr und danke dir für all die tollen Dinge, die du im vergangenen gemacht hast. <3

    Antworten

    • Vielen Dank für die ausführliche Antwort und deine Gedanken zu Path. Ein paar sehr gute Ideen, wie ich finde. Vielleicht hören sie ja mal auf uns 150er… Tippst du das alles am iPhone?

      Antworten

      • In dem Fall war/bin ich am Computer. Aber es kommt auch mal vor, dass ich eine halbe Stunde am iPhone tippe.

        Ich hoffe sehr, dass das mit Path noch etwas wird. Vor allem weil ich im Moment keine Alternative sehe.

        Antworten

  4. Happy New Year Säsch, 2012 war wahnsinnig toll, 2013 wird noch besser glaub ich. Auf jeden Fall anders und auf jeden Fall mit Euch <3

    Antworten

  5. Da ich tatsächlich mal Zeit habe ein Kommentar…
    Zur Frage vorab: Du tauchst im Reader auf und wirst dann im Blog gelesen. Denn das Auge will nicht von folgenden oder voangegangen Dingen abgelenkt sein.
    So fesch wie ich iPad und iPhone auch finde, ersteres habe ich nie gekauft und letzteres nach dem 3g wieder abgeschafft, denn es konnte manches nicht was ich brauchte oder ich sollte dafür bezahlen (tethering). Für’s crypten benutze ich den BoxCryptor, für meine Zwecke reichts. Dein „Facebook-Gefühl“ teile ich, aber in meinem Fall sind einfach alle da, auf die es mir ankommt, und keiner kam zu G+ rüber. G+ war einfach viel zu spät und der Zug abgefahren. Zum „privaten sharen“ hat sich in meinem Umfeld irgendwie der blogspot für geladene User etabliert. Wie privat das letzlich wirklich ist kann ich nicht sagen, aber als kleinster gemeinsamer Nenner auch für weniger versierter Netz-Benutzer sicherlich ok.

    Antworten

    • Danke dir. Blogspot? Also im eigenen Blog über Kommentare? Wie bei WordPress mit passwortgeschützten Beiträgen?

      Antworten

      • Oder gleich den gesamten Blog mit Passwort versehen. Gute Idee. Möglicherweise mache ich so etwas für unser Familienzeug. Vermutlich ein passwortgeschützter Tumblr, aber das bleibt sich dann ja gleich.

        Antworten

  6. danke, ich wünsche euch selbiges!
    gelesen zuerst im reader (via flipboard) und jetzt nochmal im browser. aufm ipad 4 😉

    liebe grüße aus dd

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.