Artikelformat

Skitch is a bitch, or isn’t it?

4 Kommentare

Angeregt durch eine kleine Diskussion auf Twitter heut morgen mit Björn und Falko melde ich mich auch mal wieder zu Wort hier…

Ich war immer schon ein großer Skitch-Liebhaber. Hab es täglich genutzt für das Erzeugen von privaten und beruflichen Screenshots, für Annotationen oder auch mal nur für schnelle Handzeichnungen mit dem Bamboo aus Spaß. Hab mehrmals in die Pro-Version investiert und diese auch an liebe Menschen verschenkt.

Seit Evernote Skitch gekauft hat – leider kurz nachdem ich nochmal Geld in die Pro-Version gesteckt hatte – und erst recht mit dem letzten Major-Update hat sich das Tool für mich maßgeblich verschlechtert. Mir fehlen viele Funktionen, die mir das Leben erleichtert hatten, an die ich mich gewöhnt hatte im täglichen Fluss.

Ich verstehe, dass bei der Weiterentwicklung von Apps Abstriche gemacht werden müssen, aber grade auch die Integration zu Evernote hätte man schöner machen können.
Zur Verwaltung von Screenshots finde ich Evernote so wie es heute daherkommt total unpassend.

Ich fasse mal ein paar Punkte zusammen bzgl. der

Verschlechterung von Skitch:

  • Arbeitsfläche größer ziehen geht nicht mehr. Das war besonders hilfreich, wenn man nicht über sondern neben einen Bildschirmausschnitt noch Anmerkungen setzen wollte.
  • Rausziehen auf den Desktop hat früher automatisch die Dateinamen um eine fortlaufende Nummer ergänzt, wenn die Datei schon existierte.
  • Wenn mich nicht alles täuscht konnte man eine URL vom Browser in die App ziehen und es wurde eine komplette auch lange, scrollende Website als Screenshot gespeichert. Geht nicht mehr.
  • Tagging fehlt in der Skitch iPhone App und sogar in Evernote iPhone App für genau diese Einträge? „Von Skitch erzeugte Notizen sind schreibgeschützt…“ (Siehe Screenshot weiter unten)
  • monatlich beschränkt auf 60 MB (okay, das tut nicht so weh, es gibt ja noch droplr, cloudapp, etc)
  • Default-Farben und -Schriften kann man nicht mehr setzen? Ich mag Orange lieber als Pink.
  • Export als PDF geht nicht mehr
  • Export/Upload zu flickr geht nicht mehr. Hab ich hin und wieder für Backups genutzt.
  • freigegebene URL ist immer ein megalanger Link zur Evernote-Sharing-Seite. Deeplink auf nur das Bild geht nur über Umwege. Beispiel: https://www.evernote.com/shard/s1/sh/f6e0cdb6-d0b8-4606-be25-762627887ad8/162ea12acb08b166630dcaa44190fe18 (toll, was?)

Das aus dem Kopf. Falls mir mehr ein- und auffällt hänge ich (oder ihr?) es in die Kommentare.

Die einzige Verbesserung, die ich sehe ist die Möglichkeit Bildinhalte zu verfremden. Das konnte bisher nur, wie hieß der Mist noch gleich, der immer abstürzte und Libraries zerstörte, achja: LittleSnapper.

Wie seht ihr das? Nutzt ihr Skitch noch wie früher?

Übrigens zur Verwaltung von Screenshots nutze ich immer noch Pixa (beta). Die Entwickler hören auf Vorschläge und Bugreports. Die App ist nicht allumfassend aber entwickelt sich gut und läuft stabil.

Links:

 

4 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. ich ärgere mich auch sehr und vermisse vorallem:

    – selbst definierbare keyboard shortcuts
    – upload mit 1click anstatt 2 und dann eben diese usselige lange url
    – du bemängelst das mit der arbeitfläche. mir fehlt mehr das feature die screenshots auch noch skalieren zu können.
    – parameter für den export konnte man „damals“ auch noch einstellen

    nuja, ich danke dir auch für den hinweis auf monosnap das ich jetzt probieren werde und wenns halbwegs taugt wird skitch wohl entfernt werden. evernote nutze ich zusammen mit schoki primär als dokumentenablage und da stören die screenshots sehr stark.

    cheers dotdean

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.