Artikelformat

Wiederbelebung von blog.assbach.de

25 Kommentare

Ich bin mir immer noch nicht sicher, ob das so eine gute Entscheidung ist. Aber ich hab jetzt mal das WP-Ding hier bei blog.assbach.de auf einen aktuellen technischen Stand gebracht und frisch angepinselt. Eine Über mich und dieses Blog-Seite erstellt und ein paar beliebte Artikel aufgelistet. Auch um für mich selbst ein bisschen aufzuräumen.

Weiß noch nicht wie die 475 teilweise internationalen Follower bei posterous darauf reagieren, aber das wird sich zeigen. Aktiv lesen tun davon warscheinlich eh die wenigsten, vermute ich.

Animiert durch Nicole, Björn, Luca und die Kommentare zu den letzten Artikeln, habe ich jedenfalls mehr und mehr das Gefühl es ist an der Zeit mich und meine verstreuten Netz-Aktivitäten zu sondieren und mich auf wenige wesentliche Plattformen zu konzentrieren. Das ist ein Prozess, aber die Reanimation dieses Blogs ist ein Schritt. Den Versuch eines Schaubildes dazu könnt ihr euch hier ansehen.

Schaubild Sascha im Web

Okay,… die Idee ist nun, hier mindestens einmal pro Woche etwas zu veröffentlichen, warscheinlich ausschließlich auf Deutsch, und wenn es nur ein Wochenrückblick des Erlebten ist.

Seid ihr dabei oder wie oder was? 

 

Magst Du diesen Artikel?
0

25 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Ich hoffe, dass ich in dem oben verlinkten Blog auch immer mal wieder etwas reinschreibe 🙂
     
    Das Problem bei mir sind die immer wieder neu aufpoppenden Social-Media-Reinschreibprodukte, die natürlich sofort betagetestet werden müssen. Alle sind am Anfang toll, man schreibt hier, man schreibt da. Vielleicht ist das PHP-Script auf der eigenen Domain dann sowas wie ein Stück Internetz-Heimat. Wo man auch mal etwas persönlicheres reinschreiben kann, wo die Daten auf lange Zeit sicher sind, wo man (den hiesigen Gesetzen entsprechend) machen kann, was man will.
     
    Ich finde es schön, dass jetzt wieder viele persönliche Blogs (wie auch hier gearde wieder) reaktiviert werden oder neue entstehen, auch dank der Ironblogger. Prooost 🙂
     
    Aber den @assbach stalke ich eh über RSS, da geht nichts verloren 😀

    Antworten

  2. Pingback: Der Druck steigt … | koblow.com

  3. Dabei. 🙂
    Du nutzt ifttt ja echt ordentlich. Muss ich mir mal genauer anschauen. Da kann ich sicher noch was lernen. 

    Antworten

  4. Ich habe dieses Rückbesinnen schon vor längerer Zeit gemacht und habe es niemals bereut. Rückführen auf eine Spur, in der ich die Fäden in der Hand halte ist seither für mich der einzig sinnvoll gangbare Weg. Andere Plattformen werfen immer wieder Fragen auf, manchmal von Anfang an, manchmal erst, wenn die Plattform-Betreiber ihre Strategie ändern.
     
    Aber, Du magst andere Gründe haben für diese Rückbesinnung. Ich finde jedenfalls die Idee gut und werde mal nachverfolgen, was hier so passiert. Und natürlich werde ich gleich mal meine Blogroll an passen. Dein Name bleibt, die Verlinkung wandert von posterous zurück zum eigenen Blog. Und nun gilt: Happy Blogging! 🙂

    Antworten

  5. Dabei :-). Ich bin beeindruckst, wie tiefgründig du das durchdenkst und planst. Hoffe, die ganze Arbeit „zahlt“ sich für dich persönlich aus.

    Antworten

    •  @pixelgraphix das liegt daran, dass ich mich sonst nicht wohl fühle. Meist stimmt das erste Buchgefühl, aber ich habe das gern bestätigt durch eine nähere „Analyse“. Vor allem hilft mir das ja auch bei anderen Konzeptionen, nicht nur für mich selbst. Hinzukommt, dass ich gerne den Aufwand für die Leser und Interessenten, also auch euch, gering halten will und andersrum niemanden nerven will mit einem „overload“ an Infos… Sonst könnte ich ja einfach jeden Kleinkram in alle Netzwerke schicken und gut ist. Aber so bin ich nicht… 

      Antworten

      •  @assbach Das ist wirklich ein Ansporn für mich, selbst mal alle Services genau durchzugehen und zu schauen, wer da mit wem und so ;-).

        Antworten

  6. Was mich interessieren würde ist, wie ihr jetzt hierhergefunden habt? Alter Feed, twitter feed, G+, Über Björn, Posterous? Ich hoffe livefyre hält durch hier 😀 

    Antworten

    •  @assbach Via @luca (also: seinem Blog…). Und ich hab doich mal geblogrollt (wobei dei grad zu lang ist und mittelfristig geputzt werden muss 😉 )

      Antworten

    •  @assbach Heute morgen über Google+ 🙂 Coole Idee, werde ich auch mal machen. Das hilft sicherlich beim „aufräumen“ des Spielzimmers…

      Antworten

  7. Pingback: Wochenrückblick KW10/2012 | koblow.com

  8. Pingback: 10 Free Tools to Help You Organize the Internet › HappyBuddha

  9. Many People like the <b><a href=“http://www.louisvuittonbagssale-usa.com“>Cheap Louis  Vuitton Bags</a></b> very much and would consider that the Louis Vuitton Company come  from In italy , in fact it is born from paris in France.So you unlidely see real <b><a  href=“http://www.louisvuittonbagssale-usa.com“>Louis Vuitton Bags For Sale</a></b> in  other city except france. But please don’t worry about that ,if you want to buy a cheap  louis vuitton items ,you could search the Louis Vuitton Online in the internet,you can  get the cheap louis vuitton handbags anywhere.

    Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.