Artikelformat

Facelifting beim Google-Reader

2 Kommentare

Wow, eben bei Techcrunch gelesen, dass es eine neue Version des Google Readers gibt. Un dich muss sagen sie gefällt mir sehr gut. Wirkt wie die Inbox eines Mailprogrammes. Es gibt sogar tagging, dass bei Google Services eigentlich bisher nicht so im Vordergrund stand. Solltet ihr euch ansehen.

  • Schöne neue Aufmachung.
  • Übersichtlich und einfach zu bedienen
  • Web2.0-Features wie tagging, Sharing, Empfehlen,…
  • Integration zu flickr, delicious usw.
  • Tastaturkürzel

Mehr im offiziellen Blog von Google.

Technorati Tags: , , , , ,

powered by performancing firefox

2 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Mhm, „tagging“ würde ich das nicht wirklich nennen in GMail, aber es geht in die Richtung, stimmt. :-)
    In Calendar und DesktopSearch fehlt mir die Funktion zb sehr. Writely hat zum Glück tagging.
    Danke für den Comment Denny!

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.