Artikelformat

Wochenrückblick KW48/2012

4 Kommentare

Luke mit dem 5erWie schnell man sich an Dinge gewöhnt … manchmal… das iPhone 4 fühlt sich jedenfalls jetzt schon an wie ein iPhone Mini. Mittwoch kam das 5er und ich find’s echt ziemlich voll tollstens. Wie geil das ist mit einer funktionierenden Home-Taste und so. Ans iPad Mini komm’ ich nicht mehr dran, weil die Kinder ständig Minecraft spielen. Naja, unter anderem für diese beide Geräte hab ich in der Woche einige Sachen bestellt und Apps rauf und runter gequält. 

Zeug aka #stuff:

Ist ja immer eine Geschmacksfrage aber so ein Gerät will ja wohl behütet werden. Kein’ Bock, dass das 5er in ein paar Wochen so aussieht wie das 4er nachdem ich es im Original Apple-Bumper gekleidet vor Kratzern geschützt dachte und eines Besseren belehrt wurde. Also Amazon angeworfen und am Ende sprang eine Exxcase Ledertasche mit Rückzugsfunktion heraus. Geil!

Für das iPad Mini hatte ich mir ein paar Tage zuvor schon ein Case von Caselike aus Holz bestellt, aber dann gemerkt, dass die Lieferung aus Hongkong kommt. (Mal sehen ob das überhaupt ankommt…) Für die Wartezeit dann mal in ein Almwild Filz-Sleeve investiert. Das kann vor allem was, weil ich den iPad-Stift dran hängen kann. Fein fein, so wird da langsam ein Schuh draus.

Almwild Filz-Sleeve

Modernes Webdesign von Manuela HoffmannDie neue Ausgabe von Manuelas Buch “Modernes Webdesign” ist angekommen. Vielen Dank Manuela! Die persönliche Widmung komm’ ich mir dann demnächst abholen, da kommst du nicht drumrum ;)

Außerdem lesenswert fand ich Instagram Co-Founder Mike Krieger’s 8 Principles For Building Products People Want bei techcrunch und Die heimliche Sehnsucht der Nutzer nach weniger Vielfalt bei netzwertig. Buch derzeit: “Kalte Asche” von Simon Beckett.

Apps und Netzwerke: 

Clipboard hat die Funktionen seiner Boards verändert. Man kann Boards mit anderen zusammen befüllen und die Privacy nach Wunsch einstellen: ganz geschlossen oder offen für alle oder für jeden Eintrag einzeln. Schön, dass sich der Dienst fast wöchentlich weiterentwickelt.

iTunes 11 ist da. Joa, man gewöhnt sich dran, denke ich aber ich nutz es eh nur für die Backups der iOS-Geräte.

Mit Daytum versuch’ ich jetzt mal so den täglichen Konsum und diverse Aktivitäten zu tracken, Kaffee, Wasser, Bier, Sport und so. Gefällt mir gut, ist aber noch etwas buggy scheint mir. Auf der Website kann man sich jedenfalls schöne Dashboards zusammenschieben.

Da Drive jetzt besser in Gmail integriert ist, kann man Dateien bis zu 10 GB (!) anhängen… Wer’s braucht. Google hat auch die Storage-Preise gekürzt um z.B. mit Amazon mithalten zu können.

EverpixJörn aka Nero macht mich nochmal auf Everpix aufmerksam und ich muss sagen, dass hat sich gemacht. Die Apps sind schön und auch im Browser macht das einiges her. Everpix sammelt quasi im Hintergrund deine Bilder von verschiedenen Quellen wie flickr, facebook und instagram aber auch von iPhoto oder Aperture-Librariesmacht, macht daraus ansehnliche Galerien und lässt dich diese über Secret Links mit anderen Teilen. Hier sind ein paar Screenshots.

So leid es mir tut, aber Ich glaube App.net werde ich keinen weiteren Monat nutzen. Macht mir nicht wirklich Spaß. Gibt mir nichts, was ich nicht auch woanders hätte. Schade nur, dass dann auch mein Profil nach 60 Tagen gelöscht wird, … man weiß ja nie.

Achso, ich hatte mich vorsorglich schonmal zur re:publica 2013 angemeldet.

Marco hat sich Gedanken gemacht zu seiner Social Media-Nutzung und aufgeräumt. Sehr lesenswert. In dem Zusammenhang vielleicht nochmal ein Einblick in die Netzwerke, die ich momentan mehr oder weniger regelmässig nutze: Ganz vorne weg Path. Hab dahin auch grad meine Seele verkauft (entschuldige den Wortklau, Luca) in der Hoffnung ich kann die nächsten Entwicklungen positiv mit in die richtige Richtung lenken. Danach kommt Google+ würde ich sagen und Instagram mehrmals täglich. Ab und zu guck ich bei twitter und facebook vorbei, aber eigentlich nur für Geburtstage und Replies. Pinterest, Fancy und Dribbble zum Aufsaugen und inspirieren lassen, hin und wieder auch zum Einstellen von schönen Bildern. Mr. Reader lenkt mich zu den Blogbeiträgen und sonstigen Abos, die ich dann bei Bedarf bei Clipboard und/oder Pinboard sammle.

Meist genutzte Apps momentan: Die für die Netzwerke im letzten Abschnitt, s.o. plus: Remember the milk, Day one, Goodreads, Miso, Moped. Das war’s eigentlich schon.

(Nochmal) getestet und wieder runtergeworfen hab ich: Everyme, Glassboard, Tracks, Todoist, Circle. Außerdem wollte ich mir noch Prezi und Etsy für’s iPad, die offzielle 500px App und das Update von Rdio genauer ansehen.

Ein paar Bilder mal wieder?

Hab Fancy Box reaktiviert und das Jetpack Carousel deaktiviert.

Rotter See
Winter naht

Noch eine Woche, dann hab ich endlich Urlaub. Mal sehen ob ich da schaffe mal wieder was mehr Offline zu sein. Energie tanken und Kopf freimachen und so. Steht für nachher auch noch an. Raus… War schon.

Wünsche euch einen erholsamen ersten Advent und einen guten Start in die neue Woche.

 

4 Kommentare An der Unterhaltung teilnehmen

  1. Clipboard entwickelt sich wirklich Woche für Woche weiter. Macht Spass … wenn man jetzt noch seinen eigenen #stuff exportieren könnte, wa ;)

    Ich nutze auf den iDingern am häufigsten Note u. Erinnerungen (#ü40), Reeder, Instacast, Spotify und Figo (betatester) http://figo.me

    Hast du Rdio im Abo? Besser, schlechter, anders als Spotify?

    Schönen Restsonntag noch :)

    Antworten

  2. Schöner Rückblick mit vielen interessanten Links. Daytum wird wohl seine Bugs behalten, da es nicht mehr weiterentwickelt wird.

    Dein Theme finde ich übrigens sehr schick. Selbstgebastelt?

    Antworten

    • Oh shit, das wusste ich nicht mit Daytum. Muss ich wohl mit den bugs leben oder auf was Neues warten. Bean ist es jedenfalls nicht…

      Ja, das Theme hab ich selbst gemacht, basiert aber auf dem twentyeleven Standardtheme von WP.

      Antworten

Schreibe eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.